Der Hopfensee vor traumhafter Kulisse

Seenlandschaft erkunden...

Urlaub in Bayern bedeutet für viele nur Berge und Almen. Weit gefehlt. Der Hopfensee, einer der wärmsten bayerischen Vorgebirgsseen, liegt direkt vor der Haustür des Campingplatzes. Aber auch der Alatsee, der Weißensee oder der Alpsee mit ihrem glasklaren Wasser, in welchem schon König Ludwig II. seine Runden drehte, laden zu einem entspannten Badetag ein.

Hopfensee

Hopfensee

Der Hopfensee, ein Todeis-See, entstand in der Eiszeit durch Austiefung der Zungen der Lech-Gletscher. Seine Oberfläche beträgt rund 2 km². An manchen Stellen erreicht er eine Tiefe von gut 10 m. Mit einer Temperatur von 20-25 Grad Celsius zählt er zu einem der wärmsten bayerischen Vorgebirgsseen. Das leicht moorige Wasser und die seicht abfallenden Uferbereiche machen den Hopfensee zum idealen Badesee.
Entfernung: Am Campingplatz

Forggensee

Forggensee mit Schloss Neuschwanstein im Hintergrund

Der Forggensee mit seinen 15,2km² Flache ist einer der größten Seen Bayerns und der größte Stausee Deutschlands.
Vom 01.Juni bis 15. Oktober bieten außerdem die Fahrten der Forggensee Schifffahrt einen einzigartigen Blick auf die Allgäuer Alpen rund um das Schloss Neuschwanstein.

Entfernung: ca. 4 km

Faulensee

Faulensee bei Rieden am Forggensee

Ein abgeschieden gelegener Moorweiher in der Nähe von Rieden am Forggensee. Der Faulensee ist umgeben von unberührter Natur und bietet mit seiner kleinen Badewiese und Badeinsel der ganzen Familie Spaß. Verpflegung gibts bei Rainis Faulenseehütte.

Entfernung: ca. 5 km

Schwansee

Schwansee in unmittelbarer Nähe der Königsschlösser

Vor großartiger Kulisse, mitten im ehemaligen Schloßpark Hohenschwangau am Fuße der Alpen, liegt der Schwansee abseits von Straßen und Verkehr. Die den Schwansee umgebenden Feuchtwiesen, Moore und mageren Rasenflächen sind ein perfekter Lebensraum für seltene Pflanzen wie den Enzian, die Mehlprimel oder verschiedene Arten des Knabenkrauts. Seit 1956 ist das Gebiet als Naturschutzgebiet ausgewiesen.
Entfernung: ca. 7,5 km + 0,7km zu Fuß

Weißensee

Weißensee

Mit einer Länge von 2,4 km und einer Breite von 600 m lädt der Weißensee zum Umwandern ein. Seit dem Bau des Hugo-Ludwig-Steges im Jahre 1952 ist dies ohne beschwerlichen Auf- und Abstieg möglich. Der reizvolle Rundweg führt durch einen Felsen, das sog. "Törle". Im Süden führt ein Wanderweg durch den Wald zum Alatsee und über die Saloberalpe auf den Zirmgrad. Am nördlichen Ufer laden das Freibad und der Kinderspielplatz zum Toben ein.
Entfernung: ca. 10 km

Alatsee

Alatsee

Dieser außergewöhnlich schöne Bergsee liegt in der Nähe der österreichischen Grenze auf dem Saloberrücken und bietet mit seinem glasklarem Wasser ein ideales Wander- und Badeziel für jeden Naturfreund. Eine Besonderheit ist die auf 8-15m Tiefe liegende Schwefelschicht. Kommt diese Schicht durch seltene Wasserzirkulationen an die Oberfläche, färbt sich das Wasser blutrot. Daher trägt der Altsee im Volksmund auch den Beinamen "blutender See".
Entfernung: ca. 10 km

Alpsee

Der Alpsee war König Ludwig II. liebster Badesee

König Ludwig II. liebster Badesee gilt als einer der saubersten, aber auch kältesten Badeseen Deutschlands. Er liegt inmitten einer bewaldeten Landschaft direkt am Fuße des Säuling und in unmittelbarer Nähe der Königsschlösser. Ein romantischer Rundweg führt teils am Ufer, teils hoch über dem See entlang (Höhendifferenz 50m, Dauer ca. 1,30h, für Kinder geeignet) und bietet einen fantastischen Ausblick auf den See und die Königsschlösser.
Entfernung: ca. 8,5 km + 1,5 km zu Fuß/Rad zum Strandbad